Satzung

 1. Zweck der Fördergesellschaft ist die gemeinnützige Förderung von technischer und ökologischer Forschung und Bildung, besonders auf folgenden Gebieten:

  • Materialien, Tribologie und Instandhaltung (Materials, Tribology & Maintenance)
  • Planung, Realisierung, Steuerung und Reorganisation von Arbeitsprozessen unter rationellem und ökologischem Aspekt (Industrial Engineering,
  • Produktions- und Havariemanagement)
  • Ökologiemanagement (Ecology - Management)
  • Technisch - wirtschaftliche Beratung und Weiterbildung (Engineering Consulting & Continued Education)

2. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch

  • Förderung von technischer und ökologischer Forschung und Bildung, besonders im Landkreis Schmalkalden - Meiningen und in dem Freistaat Thüringen,
  • Förderung von Applikationen und Popularisierung neuer Erkenntnisse auf den Gebieten von Technik, Ökologie und Wirtschaft, (Ganzheitliche Planung & Realisierung),
  • Bildung, Anleitung und Beratung von Forschungsgruppen auf den Gebieten von Technik, Ökologie und Wirtschaft,
  • Förderung des Wissenschafts- und Technologietransfers innovativer Erkenntnisse auf den Gebieten von Technik, Ökologie und Wirtschaft,
  • Förderung der wissenschaftlich - technischen und bildungspolitischen Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Thüringen und anderen europäischen Regionen, insbesondere solcher innerhalb der Europäischen Union,
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, insbesondere an der FH Schmalkalden und an den anderen Thüringer Hochschulen und Universitäten,
  • Bildungsangebote für junge Menschen in der durch die Technik geprägten Welt und Hilfe bei der Orientierung und Bewältigung der Anforderungen, die die Technik und die Technisierung an sie intellektuell und pragmatisch stellen, (Impulse gegen eine Dämonisierung von Technik- und Technologieinnovationen, aber für eine Technikfolgenabschäzung),
  • Förderung und Unterstützung von Mädchen und Frauen, die gewerblich-technische Berufe ergreifen oder technisch-ökonomische Studiengänge belegen bzw. in solchen Berufen tätig sind,
  • Schaffung von vielfältigen Möglichkeiten an Weiterbildungsangeboten für Fachleute und junge Menschen auf den Gebieten von Technik, Ökologie und Wirtschaft, sowie von wissenschaftlichen Podien für einen regen interdisziplinären Gedankenaustausch zu aktuellen gesellschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Problemen, (Fortsetzung der Schmalkalder Fachtagungsreihe)
  • Förderung und Unterstützung bei der Ansiedlung, Gründung und dem Aufbau von Forschungs- und Bildungseinrichtungen in der Region im Sinne der Entwicklung als bedeutender regionaler Wirtschafts-, Forschungs- und Bildungsstandort.

3. Die FBF stiftet für herausragende Leistungen auf den Gebieten der technischen und/oder ökologischen Forschung und Bildung sowie für die Anwendung deren Ergebnisse einen Förderpreis.
4. Die FBF soll enge Verbindungen zur Fachhochschule Schmalkalden, zu anderen Hochschulen, Universitäten, Forschungseinrichtungen, wissenschaftlich- technischen Vereinigungen sowie Firmen im In- und Ausland herstellen, entwickeln und festigen, die dem definierten Zweck der Fördergesellschaft dienen. (Wissenschafts- und Applikationskooperationen im Landkreis, in der Region, mit Partnern des In- und Auslandes)
5. Die FBF kann weitere Aufgaben übernehmen, soweit sie mit denen in Absatz (1) genannten Zwecken in Verbindung stehen.
6. Die Ergebnisse der Tätigkeit der Fördergesellschaft werden veröffentlicht oder der Allgemeinheit auf andere geeignete Weise zugänglich gemacht. Eine kommerzielle Ausnutzung wird ausgeschlossen.